Low Carb/ Rezepte

Zucchini-Muffins

Zucchini-Muffins

Low Carb – Zucchini-Muffins mit Graved Lachs und Kräuter-Joghurt

Viel Kochen und Backen hat einen Nachteil… man isst es auch. Demzufolge ist die Anzeige auf der Waage nicht immer freundlich mit einem bzw. mit mir! *lach* Momentan besuche ich in meinem Fitnessstudio einen Ernährungskurs. Den – netterweise – meine persönliche Ernährungsberaterin (Diane Bauer) hält. Ich beschäftige mich schon einige Jahre mit dem Thema Ernährung, stelle aber immer wieder fest – man lernt nie aus.

Hippokrates sagte schon: „Wenn wir jedem Individuum das richtige Maß an Nahrung und Bewegung zukommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden.

Wenn man bedenkt, dass Hippokrates vor 2500 Jahren gelebt hat, so haben seine überlieferten Äußerungen auch heute noch absolute Gültigkeit. Nicht nur das Maß an Nahrung ist wichtig, sondern auch was man isst. Wenn Kalorien nur einfach Kolieren wären, dann könnte ich auch Fastfood essen, solange ich meine benötigte Kalorienmenge nicht überschreiten würde… Aber der Mangel an Nährstoffen würde mich bald ziemlich krank machen. Um wieder auf Hippokrates zu kommen: „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein„. Ha, ich mag den Mann… der war so weise  🙂

Deshalb gibt es jetzt auch die neue Kategorie „Low Carb“ auf meinen Blog. Heute ein einfaches, leckeres Rezept. Die Muffins lassen sich gut vorbereiten. Entweder zum Mitnehmen auf eine Party oder einfach ab in den Kühlschrank und als Beilage oder Hauptmahlzeit kurz erwärmen und genießen. Ich habe die Zucchini-Muffins als Hauptgericht gewählt und mit Graved Lachs und einem leichten Kräuter-Gurken-Joghurt serviert. Du kannst sie genauso zu Geflügel oder Fleisch als Beilage reichen. Ganz wie es Dir gefällt.

Rezept drucken
Zucchini-Muffins
Zucchini-Muffins
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 1 EL natives Kokosöl
  • 500 g Zucchini geraffelt oder zu Julienne gehobelt
  • 5 Eier
  • 50 g Leinsamen geschrotet
  • 1 EL italienische Kräuter getrocknet
  • 1 TL Chiliflocken optional
  • Salz und Pfeffer
weitere Zutaten für die Begleiter zu den Muffins
  • 2 Scheiben Graved Lachs
  • 100 g griechischer Joghurt 0,2 % Fett
  • 1 EL Dill gehackt
  • 1/2 Zehe Knoblauch optional
  • 1 EL Gurke geraffelt
  • Salz und Pfeffer
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 1 EL natives Kokosöl
  • 500 g Zucchini geraffelt oder zu Julienne gehobelt
  • 5 Eier
  • 50 g Leinsamen geschrotet
  • 1 EL italienische Kräuter getrocknet
  • 1 TL Chiliflocken optional
  • Salz und Pfeffer
weitere Zutaten für die Begleiter zu den Muffins
  • 2 Scheiben Graved Lachs
  • 100 g griechischer Joghurt 0,2 % Fett
  • 1 EL Dill gehackt
  • 1/2 Zehe Knoblauch optional
  • 1 EL Gurke geraffelt
  • Salz und Pfeffer
Zucchini-Muffins
Anleitungen
  1. Backofen auf 150 Grad vorheizen und die Mulden eines 12er Muffinblechs mit Kokosöl einfetten. Geht am besten mit einem Pinsel.
  2. Die Zucchini waschen und den Blütenansatz entfernen. Mit einem Juliennehobel in feine Juliennestreifen hobeln oder mit einer Reibe fein raspeln. Mit den Eiern, dem geschroteten Leinsamen und den Gewürzen vermischen und in die vorbereiteten Muffinmulden einfüllen.
    Die Zucchini waschen und den Blütenansatz entfernen. Mit einem Juliennehobel in feine Juliennestreifen hobeln oder mit einer Reibe fein raspeln. Mit den Eiern, dem geschroteten Leinsamen und den Gewürzen vermischen und in die vorbereiteten Muffinmulden einfüllen.
  3. Das Muffinblech in den vorgeheizten Backofen geben und für 30 Minuten backen.
  4. Warm oder auch kalt servieren.
Beilagen
  1. Den Joghurt (es gibt von Andechser einen Joghurt griechischer Art mit nur 0,2 % Fett), mit den Zutaten vermischen und zu den Muffins und dem Lachs auf den Teller geben.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen