Brotaufstriche/ Rezepte

Thunfisch-Dip mit Kapern

Der Thunfisch-Dip mit Kapern ist ein Rezept, das ich seit fast 30 Jahren kenne und liebe. Das erste Mal durfte ich ihn beim 25. Geburtstag meiner Freundin Margot probieren. Er war so lecker, dass ich mir gleich von ihrer Mutter das Rezept geben ließ.

Schnell und einfach in der Zubereitung. Lecker auf jedem Buffet, kleine gefüllte Cocktailtomaten als Fingerfood oder du servierst ihn als Vorspeise auf kleinen Brotscheiben, ähnlich dem Bruschetta.

Da der Dip so einfach ist, will ich hier gar nicht mehr viele Worte darüber verlieren. Lass es dir schmecken.

Rezept drucken
Thunfisch-Dip mit Kapern
Thunfisch-Dip mit Kapern
Gang Aufstrich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
  • 2 Eier hartgekocht
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 2-3 EL Mayonnaise
  • 2 EL Kapern kleingehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Tomaten zum Füllen
Gang Aufstrich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
  • 2 Eier hartgekocht
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 2-3 EL Mayonnaise
  • 2 EL Kapern kleingehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Tomaten zum Füllen
Thunfisch-Dip mit Kapern
Anleitungen
  1. Die Eier 10 Minuten hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken, auskühlen lassen. Die Thunfischdose öffnen und den Saft abgießen. Thunfisch in eine Schüssel geben. Mayonnaise dazu. Die Kapern (in Lake) klein schneiden, zum Thunfisch geben. Zitrone auspressen. Eier klein würfeln. Beides ebenfalls zum Thunfisch geben. Gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Von den Tomaten den "Deckel" abschneiden und zur Seite legen. Die Tomaten aushölen und mit dem Thunfisch-Dip füllen. Deckel wieder drauf und servieren.
Rezept Hinweise

Der Thunfisch-Dip schmeckt auch als Brotaufstrich, z. B. als Bruschetta. Dafür die Brotscheiben leicht anrösten, den Thunfisch-Dip darauf verteilen und klein gewürfelte Tomaten darüber streuen.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar