Brötchen/ Rezepte

Panini al Curry e Ricotta

Panini al Curry e Ricotta

Italienische Panini mit Curry und Ricotta

Letzte Woche habe ich das Pesto Rosso mit Ricotta gemacht und es blieb mir ungefähr halber Becher Ricotta übrig. Im Internet suchte ich nach einem Rezept, damit ich das restliche Ricotta verbrauchen kann. Dabei stieß ich auf die Panini al Curry e Ricotta. Die Zutaten versprachen ein leckeres Ergebnis. Also übersetze ich mit das Rezept aus dem Italienischen und legte los. Dank diverser Anbieter im Internet ist das Übersetzen ja Gott sei Dank kein Problem mehr. 😉

Die Panini werden luftig locker und mit dem Hauch Curry richtig lecker. So ein typisches italienisches „Weißbrot“ das mit den Antipasti zum Essen gereicht wird. Ich kann mich nicht erinnern jemals in Italien gegessen zu haben, ohne das typische Brotkörbchen am Tisch. Jede mediterrane Küche kennt diese Begleiter zum Essen, egal ob Mittags oder Abends. Auch wenn Vollkornbrot an sich gesünder ist und ich es auch wirklich gerne esse, so ein luftiges Weißbrot ist schon noch mal was richtig Feines. Es gibt es ja nicht jeden Tag.

Die mediterrane Küche wird auch von Ernährungsexperten als eine der besten angesehen. Wobei da wohl eher die ursprüngliche Art zu kochen berücksichtigt wird. Viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Fisch. Hin und wieder Fleisch. Gesunde Öle. Das eine oder andere Glas Rotwein. Sowie, alles was so im Garten wächst und verbraucht werden muss. Das entspricht nicht ganz dem, was hier viele Menschen als mediterran empfinden. Denn Pasta und Pizza sind nicht wirklich ausgewogen und gesund.

Eine kleine Anmerkung noch zum verwendeten Mehl. Das italienische Tipo 00 entspricht ungefähr unserem deutschen Weizenmehl 550. Es ist ein Weißmehl mit einem Ausmahlungsgrad von 64-71% und einem Mineralstoffgehalt von 0,51–0,63 %. Es wird vor allem für Hefegebäck, Brötchen, Waffeln, Quarkteig, Pizza und Weißbrot verwendet. Wobei es da noch kleine Unterschiede zu unserem Mehl gibt. Ich habe in Südtirol mal nachgefragt und erfahren, dass es dort 2 farbliche Unterschiede gibt. Blau und Gelb. Wobei das Blaue eine höhere Backqualität hat (mehr Gluten). Wer kein Tipo 00 bei uns bekommt, kann bedenkenlos auf das 550er Mehl zurückgreifen. Alternativ ginge auch das Dinkelmehl 630.

Rezept drucken
Panini al Curry e Ricotta
Panini al Curry e Ricotta
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15-25 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Panini
Zutaten
  • 250 g Milch
  • 10 g Biohefe frisch
  • 1 TL Curry
  • 500 g Mehl Farina Tipo 00 (vergleichsweise unserem Weizenmehl 550)
  • 90 g Ricotta
  • 50 g Butter
  • 10 g Salz
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15-25 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Panini
Zutaten
  • 250 g Milch
  • 10 g Biohefe frisch
  • 1 TL Curry
  • 500 g Mehl Farina Tipo 00 (vergleichsweise unserem Weizenmehl 550)
  • 90 g Ricotta
  • 50 g Butter
  • 10 g Salz
Panini al Curry e Ricotta
Anleitungen
  1. Die Milch auf ca. 37 Grad erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl und Curry in eine Schüssel geben und die Milch-Hefe-Mischung dazu geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine leicht ankneten. Zimmerwarme Butter in Stücken, Ricotta und Salz zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 Stücke mit ungefähr gleichem Gewicht teilen. Die Stücke zu Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Mit einem scharfen Messer an der Oberseite kreuzförmig einschneiden und die Panini leicht bemehlen. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie ihr Volumen verdoppelt haben. Das dauert ca. 2 Stunden.
  3. Kurz vor Ende der Gehzeit (ca. 20 Minuten vorher) den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  4. Die Panini 15-20 Minuten backen. Evtl. noch 5 Minuten zugeben, je nach gewünschter Bräune.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar