Hauptgerichte/ Rezepte/ Vegetarisch

Spargelpfanne mit Bärlauchnudeln

Spargelpfanne mit Bärlauchnudeln

Spargel mal auf andere Art

Nicht jeder mag Spargel, aber jeder kennt ihn mit Kartoffeln, Schinken und Hollandaise, die klassische Zubereitungsart. Ich experimentiere gerne mit Spargel. Deshalb gibt es heute eine Spargelpfanne mit selbstgemachten Bärlauchnudeln.

Nudeln selber machen… kein Problem! Nudeln mit Bärlauch oder anderen Kräutern? Auch das ist ganz einfach. Nimm einen Foodprozessor oder einen Mixer und mixe Dein Mehl einfach mit den entsprechenden Kräutern. Die Kräuter werden im Mehl ganz klein gehäckselt und das Mehl wird grün. Dann in der Küchenmaschine mit Ei und Öl zu einem Teig verarbeiten. Wer eine Nudelmaschine hat, darf sich glücklich schätzen. Ansonsten muss das gute alte Nudelholz aus dem Kasten und Muskelkraft ist gefragt. Die Nudeln zu Teigplatten ausrollen und zu Tagliatelle (Nudelmaschine) verarbeiten oder mit dem Messer in Streifen schneiden.

Spargel ist eine der typischen saisonalen Gemüsesorten. Ihn gibt es von April bis zum 24. Juni. Traditionell endet an diesem Tag, dem Johannistag, die Spargelsaison. Dann hat er mindestens 100 frostfreie Tage und kann für die nächste Saison Kraft tanken. Der Johannistag ist der Gedenktag an den Geburtstag von Johannes dem Täufer, der Jesus von Nazareth selbst im Jordan getauft haben soll. Johannes der Täufer ist einer der bedeutendsten Heiligen der orthodoxen, der katholischen und auch der evangelischen Kirchen. Er gilt als letzter und größter der Propheten, als Wegbereiter Jesu und als Vorbild des Asketen. Die Johannisnacht ist übrigens die Nacht vom 23. zum 24. Juni. Bekannt ist diese Nacht auch für die Sonnwendfeiern und -feuer.

Außerdem ist der Spargel wirklich sehr gesund und kalorienarm. Er besteht fast ausschließlich aus Wasser (94%) und mit nur 20 Kalorien pro 100 g ist er ein kalorisches Leichtgewicht. Du möchtest noch mehr über Spargel wissen, dann schau doch mal unter diesem Link bei Wikipedia.

Zusammen mit den Zwiebeln, dem Bärlauchpesto, den getrockneten Tomaten und frischen Tomaten, wird der Spargel zu einem echten Gaumenschmaus. Nudeln, ein frisches Baguette oder ein gebratenes Lammkoteletts dazu – ein Gedicht 🙂

Rezept drucken
Spargelpfanne mit Bärlauchnudeln
Spargelpfanne mit Bärlauchnudeln
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bärlauchnudeln
  • 140 g Dinkelmehl 630
  • 15 g Bärlauch
  • 1 Ei
  • 1 TL Olivenöl
Spargelpfanne
  • 500 g Spargel weiß oder grün - je nach Geschmack
  • 40 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln optional
  • 1-2 EL Bärlauchpesto
  • Salz und Pfeffer evtl. Kräutersalz verwenden
  • 1 EL geriebener Parmesan
  • Olivenöl zum Anbraten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bärlauchnudeln
  • 140 g Dinkelmehl 630
  • 15 g Bärlauch
  • 1 Ei
  • 1 TL Olivenöl
Spargelpfanne
  • 500 g Spargel weiß oder grün - je nach Geschmack
  • 40 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln optional
  • 1-2 EL Bärlauchpesto
  • Salz und Pfeffer evtl. Kräutersalz verwenden
  • 1 EL geriebener Parmesan
  • Olivenöl zum Anbraten
Spargelpfanne mit Bärlauchnudeln
Anleitungen
  1. Mehl und Bärlauch in einem Foodprozessor oder Mixer auf höchster Stufe mixen. Dabei wird der Bärlauch "pulverisiert" und das Mehl grün.
  2. Mehl mit Öl und Eier in einer Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem homogenen Teig verarbeiten. Er sollte nicht zu krümelig sein, sondern schön geschmeidig. Dann in eine Frischhaltefolie einwickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit den Spargel schälen und schräg in Stücke schneiden. Die Kirschtomaten waschen und vierteln oder halbieren (je nach Größe). Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel würfeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  4. Den gekühlten Nudelteig entweder mit der Nudelmaschine zu Tagliatelle verarbeiten oder mit dem Nudelholz auswalken und mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden. Achte darauf, dass der Teig schön bemehlt ist, damit er nicht zusammen klebt.
  5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und getrocknete Tomaten zugeben. Zwiebeln glasig schwitzen. Spargelstücke zugeben und für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Die Frühlingszwiebeln zum Spargel geben, durchrühren. Die Kirschtomaten und das Bärlauchpesto dazu und nochmal rühren.
  6. 2 l Wasser für die Nudeln aufstellen und zum Kochen bringen. Kochendes Wasser mit Meersalz salzen (2 EL). Nudeln ins Wasser geben, evtl. portionsweise bei einer größeren Menge Nudeln => Wer mehr Nudeln möchte, muss die oben angegebene Menge verdoppeln. Die frischen Nudeln benötigen nur 2-3 Minuten Kochzeit. Dann die gekochten Nudeln mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser heben und zum Spargel in die Pfanne. Durchrühren, in Teller verteilen, mit Parmesan bestreuen und sofort servieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Bei der kurzen Kochzeit des Spargel, ist es am besten mit den Nudeln parallel zu arbeiten. Damit alles ungefähr gleichzeitig fertig ist.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar