Hauptgerichte/ Rezepte/ Vegetarisch

Kaiserschmarrn

Kaierschmarrn

mit Apfelmus

ein Klassiker und absolutes Soulfood! Wer liebt ihn nicht den Kaiserschmarrn?

Über den Ursprung des Rezeptes gibt es so einige Legenden. Mir gefällt die Geschichte um den Hofküchen-Pâtissier, der für Kaiserin Elisabeth Desserts kreierte, am besten. Er konnte mit einer neuen Komposition aus Omelettteig und Zwetschgenröster bei der figurbewussten Kaiserin gar nicht landen. So sprang seine Majestät der Kaiser ein und aß die Portion der Kaiserin mit den Worten „Na geb‘ er mir halt den Schmarrn her, den unser Leopold da wieder z’sammenkocht hat“ auf. 

Wie auch immer der Kaiserschmarrn entstand, diese Mehlspeise esse ich nicht nur beim Skifahren oder Bergsteigen gern. Ab und zu koche ich sie auch zuhause. Ziemlich unkompliziert und schnell fertig ist der fluffige Kaiserschmarrn mit Rumrosinen. Das Apfelmus dazu braucht auch nicht lang.

Rezept drucken
Kaiserschmarrn
Kaiserschmarrn
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kaiserschmarrn
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Milch
  • 60 g Zucker
  • 120 g Dinkelmehl 630er
  • Vanilleextrakt ein wenig
  • 2 TL Zitronenschale gerieben
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Rumrosinen alternativ: normale Rosinen
  • Puderzucker
Apfelmus
  • 5 Apfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden
  • Zimt
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Kaiserschmarrn
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Milch
  • 60 g Zucker
  • 120 g Dinkelmehl 630er
  • Vanilleextrakt ein wenig
  • 2 TL Zitronenschale gerieben
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Rumrosinen alternativ: normale Rosinen
  • Puderzucker
Apfelmus
  • 5 Apfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden
  • Zimt
Kaiserschmarrn
Anleitungen
Kaiserschmarrn
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen und die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen, zur Seite stellen. Die Eigelbe aufschlagen. Milch, Zucker, Mehl, Vanilleextrakt und Zitronenschale zum Eigelb geben und verrühren. Das Eiweiß unterheben.
  3. In einer ofenfesten Pfanne die Butter schmelzen und den Teig einfließen lassen. Die Rumrosinen oder Rosinen auf dem Teig verteilen. Ca. 3 Minuten goldbraun braten und für 10 Minuten in den Ofen geben.
  4. Aus dem Ofen nehmen und vierteln und umdrehen. So dass die obere Seite unten ist. Die wird jetzt noch kurz gebräunt. Dazu ein paar kleine Stücke Butter vom Rand aus unter den Teig fließen lassen und kurz anbraten. Dann den Teig mit 2 Pfannenwendern oder Gabeln in Stücke reißen, mit Puderzucker bestäuben und noch kurz karamelisieren lassen.
  5. Auf den Tellern anrichten, nochmal mit Puderzucker darüber und sofort servieren. Apfelmus dazu reichen.
Apfelmus
  1. Die Apfelstücke in einem kleinen Topf für ca. 10 Minuten mit wenig Wasser weich kochen und mit einem Pürierstab pürieren. Je nach Geschmack mit ein wenig Zimt würzen.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar