Brötchen/ Rezepte

Dinkel-Bürli mit Walnüssen

Dinkel-Bürli mit Walnüssen

…und Kürbiskernen

Ich habe heute eine neue Variante der, von mir so geliebten, Bürli für Dich. Mit dem enthaltenen Brotgewürz eher etwas für deftigere Speisen. Wobei mich das Brotgewürz nicht stört, wenn ich die Dinkel-Bürli mit Butter und Marmelade oder anderem süßen Belag verspeise. 😉

Wie bei allen Bürlisorten ist der Teig schnell vorbereitet. Nur die Wartezeit bis zum Backen benötigt ein wenig Geduld. Am besten bereitest Du den Teig entweder morgens oder abends vor. Die Gehzeit beträgt mindestens 8 Stunden. So lange sollte der Teig schon ruhen, besser sind 10 – 12 Stunden. Zum Frühstück oder Abendessen frische, selbstgebackene Semmeln servieren. Das schmeckt sicher jedem richtig gut.

Statt Baguette passen die Bürli auch sehr gut zum Grillen. Auch die andere Variation, die ich hier am Blog veröffentlicht habe, passt zu vielen Gelegenheiten.

Überrasche Deine Freunde mit selbstgebackenen Semmeln. So etwas kommt immer gut an. Auch als Gastgeschenk hübsch verpackt in einem Brotkörbchen.

Außerdem lassen sich sie Bürli sehr gut einfrieren. Ich habe meistens einen Vorrat davon in meinem Gefrierschrank. So kann ich mir immer, wenn ich frische Semmeln brauche, welche aufbacken.

Histaminarme Variation

Walnüsse sind für histaminintolerante Menschen nicht zu empfehlen. Bei den Kürbiskernen ist es individuell. Die Walnüsse lassen sich gut durch z.B. Cashewkerne ersetzen. Die Kürbiskerne durch Hanfsamen oder Sesam. Probiert einfach aus. Die Samen und Kerne können im Zweifel auch ganz weggelassen werden.

Gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Rezept drucken
Dinkel-Bürli mit Walnüssen
Dinkel-Bürli mit Walnüssen
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 280 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Brotgewürz
  • 1 1/2 TL Salz
  • 20 g Biohefe
  • 350 ml Wasser lauwarm
  • 60 g Walnüsse geschält
  • 30 g Kürbiskerne
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 280 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Brotgewürz
  • 1 1/2 TL Salz
  • 20 g Biohefe
  • 350 ml Wasser lauwarm
  • 60 g Walnüsse geschält
  • 30 g Kürbiskerne
Dinkel-Bürli mit Walnüssen
Anleitungen
  1. Die Mehle mit Brotgewürz und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und zum Mehl in die Schüssel schütten. Mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten.
  2. Walnüsse und Kürbiskerne unterkneten. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 10-12 Stunden (z.B. über Nacht) im Kühlschrank gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Mehl bestäuben und mit einem Esslöffel ca. 10 Teigportionen abstechen. Auf das vorbereitete Backblech geben und 20 Minuten backen. Sie werden richtig schön kross.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar